Hohe Ausbildungsquote und ein Mädchen im Männerberuf – V.W. Günther für besonderes Engagement geehrt

Sechs Auszubildende auf 41 Beschäftigte, darunter ein Mädchen, das gerade zur Berufskraftfahrerin ausgebildet wird – Die V.W. Günther Mineralölhandelsgesellschaft mbH in Bebra bemüht sich sehr um den eigenen Fachkräftenachwuchs. Grund für die Arbeitsagentur, den Betrieb für seine besondere Nachwuchsarbeit mit dem Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit (BA) auszuzeichnen.

„Ihr Unternehmen zeichnet sich durch eine außergewöhnlich hohe Ausbildungsquote und Beständigkeit im Bereich der Ausbildung aus“, lobte Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda, bei der Überreichung der Urkunde. Daneben geht das Familienunternehmen, das 1923 in Hönebach mit der Herstellung von Fetten wie Schuhcreme, Bohnerwachs, Wagenschmiere oder Treibriemenwachs begonnen hatte und mittlerweile an 11 Standorten Heizöl, Diesel, Ad Blue, Holz Pellets, Streusalz, Motorenöle, Erdgas und Strom vertreibt, mitunter ungewöhnliche Wege zur Nachwuchssicherung. „Dass eine junge Frau  zur Berufskraftfahrerin ausgebildet wird, ist nicht alltäglich. Wer sich seinen Fachkräftebedarf langfristig sichern will, der muss das Potenzial der Bewerbergruppen ausschöpfen“, erklärte der Agenturleiter. Geschäftsführer Armin Günther bestätigt dies: „Dank der guten Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit bilden wir derzeit drei junge Männer und eine Frau zu Kaufleuten im Groß- und Außenhandel sowie eine Fachkraft für Lagerlogistik aus und eine Studentin (Duales Studium) im Bereich Prozessmanagement im Masterstudiengang. Allerdings wird die Suche nach geeignetem Nachwuchs schwieriger.“  Waldemar Dombrowski hob die Bereitschaft des Betriebes hervor, auch Umschulungsplätze anzubieten. Sabrina Klotzbach, zuständige Arbeitsvermittlerin für den Betrieb, dankte für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur.

Zum 1. August sucht V.W. Günther noch Bewerberinnen und Bewerber, die eine Ausbildung zum Kaufmann/frau im Großhandel anstreben sowie eine/n angehende/n Berufskraftfahrer/in.

Die Verleihung des Zertifikats fand anlässlich der bundesweiten Woche der Ausbildung statt. Vom 27. bis 31. März lenkt die Bundesagentur für Arbeit (BA) unter dem Motto „#ausbildungklarmachen“ den Blick auf die aktuelle Situation und die anstehenden Herausforderungen am Ausbildungsmarkt. Darüber hinaus soll die Aktionswoche auch denjenigen Bewerberinnen und Bewerber Chancen erschließen, die bislang keine Perspektive haben.

Ausbildungszertifikat 04_2017